Kochseminar

Brombeer-Crumble

Die wilde Brombeere. Der süße Star beim „Wilden Herbstmenü“

In drei Wochen, am Sonntag den 27. September ab 17:30, haben Sie die Möglichkeit an meinem nächsten Kochseminar mit Wildpflanzen teilzunehmen. Im Zentrum dieses „Wilden Sonntags“ stehen die herbstlichen Wildpflanzen.
Vertraut sind vielen von uns die wilden Beeren, wie die Brombeere und der Holunder und die Nüsse, wie die Walnuss, die Haselnuss und die Esskastanie.  Den meisten unbekannt sind hingegen die wilden Wurzeln, die von September bis in den März Saison haben.

Zur Auswahl stehen beispielsweise die Wurzeln des Löwenzahns, der Großen Klette und der Nachtkerze. Die Wurzel der Nachtkerze werden auch „Schinkenwurzel“ genannt, was ein schöner Hinweis auf ihre traditionelle Verwendung in der Küche ist. (mehr …)

Holunder-Joghurt-Timbale

Ein Fall von Pink. Das Dessert zum Kochkurs „Wilde vegetarische Küche“.

Hier nun der süße Schlußpunkt des Kochkurses „Wilde vegetarische Küche“. Eine leichte, fruchtige Holunder-Joghurt-Timbale. Die Anthocyane in den Holunderbeeren sorgen für diesen kräftigen Pinkton. Darüberhinaus wirken sie antioxidativ und schützen unsere Zellen.
An sonnigen Stellen beginnt jetzt die Ernte. Roh essen kann man Holunderbeeren nicht, sie enthalten das cyanogene Glycosid Sambunigrin, das Durchfall und Erbrechen hervorruft, das aber durch Erhitzen zerstört wird. Ein einzelnes rohes Beerchen schadet aber nicht. Das Aroma der Holunderbeeren lässt sich nicht beschreiben, es ist unvergleichlich. Am Besten einfach mal probieren. Wie wärs mit nächstem Samstag.

Gänsefuß-Brennnessel-Zucchini-Lasagne

Das Hauptgericht: Gänsefuß-Brennnessel-Zucchini-Lasagne

Nun ist auch das Hauptgericht für den Kochkurs „Wilde vegetarische Küche“, der  am nächsten Samstag stattfindet, noch einmal getestet. Heute in einer Variante mit Brennessel und Magenta-Melde, einer Verwandten der Weißen Gänsefuß, den ich am Samstag verwenden möchte.

Die Dinkelnudeln habe ich mit Brennnessel und Spitzwegerich grün eingefärbt und die Zucchini in Ölivenöl mit Knoblauch angebräunt. Zimt und Muskatnuß geben der Wildpflanzen-Füllung die besondere Note. Seien Sie gespannt! Wer jetzt Appetit bekommen, hat kann sich hier anmelden.

Zitronige Kartoffelsuppe mit Gundermann-Pesto

Das „Wilde vegetarische Menü“ ist komponiert. Wir kochen es am Samstag den 29. August

Nach langem Ringen habe ich mich nun für die Gänge des „Wilden vegetarischen Menüs“ entschieden. Am Samstag ab 17:00 kochen wir es gemeinsam in der Küche der vhs der Stadt Regensburg. Es war gar nicht so einfach, denn die Auswahl an  leckeren wilden Sommer-Gerichten  ist einfach riesig.
Trotz der langen Trockenheit findet man noch viel Grünes, wie die Brennnessel, den Beinwell, den Spitzwegerich, den Weißen Gänsefuß, die Schafgarbe und den wilden Oregano oder den Gundermann. Auch die ersten  Holunder- und Brombeeren sind nun erntereif.

Das wird unser wildes Menü:

Wir starten mit einer „Wilden Weißen“ , einem spritzigen Mädesüß-Aperitiv á la Berliner Weiße.
Als Vorspeisen folgen zwei schnelle Gerichte, eine leichte „Zitronige Kartoffelsuppe mit Gundermann-Cashew-Pesto“ und ein „Sommerliches Spitzwegerich-Tabuleh“ mit Gurken, Tomaten, Quinoa und Brennesselsamen.
Das Hauptgericht ist eine cremige Gänsefuß-Zucchini-Lasagne, aromatisiert mit Schafgarbe und wildem Oregano. Die Nudelplatten machen wir aus Dinkelmehl selbst.
Und zum süßen Abschluß gibt es einen feine Joghurt-Holunder-Terrine mit Brombeerkompott und karamelisierten Haselnüssen.

Die Suppe habe ich heute nochmal ausprobiert und am Wochenende haben die anderen Gerichte ihren letzten Testlauf.

Haben Sie Appetit bekommen? Dann melden Sie sich noch diese Woche an. Hier der Link zur vhs-Seite: Anmeldung zum Kurs Wilde vegetarische Küche

Ich freue mich schon wieder auf einen wilden Kochkurs. Ihre Susanne Hansch

P.S.: An diesem Samstag, denn 22. 8, mixen wir wieder Grüne Sommersmoothies.

Tramezzini-Rolle mit Bärlauch-Pesto

Kochseminar – Fingerfood mit Wildpflanzen-Pesto und grüne Smoothies – Noch 3 Plätze frei

Wer Pesto mag, für den gibt es morgen 16. 5 ab 14:30 die Gelegenheit pikantes Fingerfood mit Wildpflanzen-Pesto zuzubereiten. Mir Bärlauch, Giersch, Bärenklau und anderen schmackhaften Wildpflanzen bereiten wir gefüllte Champignons und Tramezzini-Rollen.

Davor mixen wir uns erfrischende grüne Smoothies. Appetit bekommen?
Dann einfach bei mir anrufen oder mailen, denn die Anmeldung bei der vhs ist nicht mehr möglich. 0179-5983086 oder info@derwildeweg.de. 3 weitere Teilnehmer können noch mitmachen.
Hier die genauen Kursdaten https://derwildeweg.com/seminare-2015/#wildermix2.

Dann vielleicht bis morgen