Spaziergänge und Wanderungen 2017

 Sonntag 12. November – Essbare Wildpflanzen im Spätherbst

Hagebutten

Auf unserer Wanderung lernen Sie den Reichtum der essbaren Wildpflanzen im Herbst kennen.
Nach einem kurzen Anstieg durch den Wald wandern wir über artenreiche Wiesen, entlang an Waldrändern und dichten Hecken. So vielfältig wie die Landschaft sind auch die essbaren Wildpflanzen, die Sie auf diesem Weg kennenlernen.
Der Spätherbst ist Wildobstzeit, es gibt Schlehen und Hagebutten. Schmackhafte Wurzeln haben Löwenzahn, Nachtkerze, Große Klette und wilde Pastinake gebildet und viele wertvolle Nährstoffe und Schutzstoffe darin gespeichert. Goldnessel, Knoblauchsrauke, Rainkohl und Taubnesseln versorgen uns mit frischen Grün. Lassen Sie sich von der Vielfalt der essbaren Wildpflanzen im Herbst begeistern. Ziehen Sie für Wald und Wiese geeignete Schuhe und wettergerechte Kleidung an.

Kosten: 15 € pro Person
Zeit: 10:00 – 13:00
Anmeldung: Bitte melden Sie sich über die vhs Regensburger Land an  09401/52550
Anmeldung über die Webseite der vhs
Treffpunkt: Tegernheim, Infopunkt Geopfad, Tegernheimer Keller Strasse
Koordinaten für Ihr Navi: 49.031205, 12.168570
RVV-Buslinie 5
Wetteraussichten Stand 7.11.: Sieht nicht schlecht aus :-). Kalt, aber Regen erst ab 13:00. Hoffe das Wetter hält sich dran

Auf dem Bild: Hagebutten

Sonntag 21. Januar – Essbare Wildpflanzen im Winter

Vogelmiere im Winter

Sie lernen auf unserem Spaziergang durch den renaturierten Truppenübungsplatz in Oberhinkofen viele essbare Wildpflanzen in Ihrem Winterkleid kennen. So überwintern zum Beispiel Vogelmiere, Labkraut, Knoblauchsrauke, Goldnessel und Taubnessel mit grünen Blättern. An schneefreien Tagen sind Sie eine willkommene Bereicherung für grüne Smoothies, Salat, Suppen und andere feine Wildpflanzen-Gerichte. Bei aufgetautem Boden können nahrhafte Wurzeln z. B. von Löwenzahn, Nachtkerze, Kohldistel oder Bärenklau geerntet werden. Trockene Blütenstände zeigen uns, wo wir im kommenden Jahr von der Großen Klette, dem Bärenklau oder der kanadische Goldrute ernten können.
Sie erfahren welche Teile die Pflanzen Sie im Jahresverlauf ernten können und welche wertvollen Inhaltsstoffe in den Pflanzen stecken. Natürlich gebe ich Ihnen auch Praxistipps für Ernte und Zubereitung.
Ziehen Sie für Wald und Wiese geeignete Schuhe und wettergerechte Kleidung an.

Kosten: 12 € pro Person
Zeit: 10:00 – 13:00
Teilnehmer: 6-20
Anmeldung: Bitte melden Sie sich ab September 2017 bei der vhs der Stadt Regensburg an. 0941/5072433.
Anmeldung über die Webseite der vhs.
Treffpunkt: Hauptstraße Oberhinkhofen, erster Parkplatz südlich Richtung Wolkering.

Koordinaten für Ihr Navi 48.949488, 12.134944.
Auf dem Bild: Vogelmiere im milden Dezember 2016

Sonntag 18. Februar – Essbare Wildpflanzen im Winter – Aubach bei Burgweinting

Gefleckte Taubnessel

Im Weintinger Hölzl, dem Gebiet um den Aubach in Burgweinting, wechseln sich artenreiche Wiesen ab mit Auwald, Bachufern und Feuchtgebieten. Auch im Winter gibt es hier viele essbare Wildpflanzen. Vogelmiere, Labkraut, Knoblauchsrauke, Goldnessel und Taubnessel überwintern mit grünen Blättern. An schneefreien Tagen sind Sie eine willkommene Bereicherung für grüne Smoothies, Salat, Suppen und andere feine Wildpflanzen-Gerichte. Bei aufgetautem Boden können nahrhafte Wurzeln z. B. von Löwenzahn, Nachtkerze, Disteln oder Bärenklau geerntet werden.
Trockene Blütenstände zeigen uns, wo wir im kommenden Jahr von der Großen Klette, dem Bärenklau oder der kanadische Goldrute ernten können.
Sie lernen auf unserem Spaziergang viele essbare Wildpflanzen in ihrem Winterkleid kennen. Sie erfahren welche Teile die Pflanzen Sie im
Jahresverlauf ernten können und welche wertvollen Inhaltsstoffe in den Pflanzen stecken. Natürlich gebe ich Ihnen auch Praxistipps für Ernte und Zubereitung. Dieser Spaziergang ist barrierefrei. Ziehen Sie für Wald und Wiese geeignete Schuhe und wettergerechte Kleidung an.

Kosten: 12 € pro Person
Zeit: 10:00 – 13:00
Teilnehmer: 6-20
Anmeldung: Bitte melden Sie sich bei der KEB Regensburg Stadt an.
FAMILIENBILDUNG, Tel. 597-2253.
Anmeldung über die Webseite der KEB
Treffpunkt: Allmeind in der Minervastraße 1, 93055 Regensburg-Burgweinting , Haltestelle Bus Nr. 7
Koordinaten für Ihr Navi 48.990784, 12.131426

Auf dem Bild: Gefleckte Taubnessel im milde Dezember 2016

Diese Veranstaltungen sind bereits vorbei

Sonntag 3. September – Essbare Wildpflanzen im Sommer – Aubach bei Burgweinting

Indisches Springkraut - Blüte

Im Weintinger Hölzl, dem Gebiet um den Aubach in Burgweinting, wechseln sich artenreiche Wiesen ab mit Auwald, Bachufern und Feuchtgebieten. Ebenso vielfältig wie die Landschaft sind die essbaren Wildpflanzen, die hier wachsen. Neben Brennnessel und Giersch finden wir Knoblauchrauke, Beinwell, bitteres Schaumkraut, Indisches Springkraut, Goldnessel, Bärenklau, Holunder, Brombeeren und Himbeeren, um nur einige wenige zu nennen. Auf unserem Spaziergang lernen Sie häufigsten essbaren Wildpflanzen kennen, ihre Merkmale, die Unterschiede zu ähnlichen giftigen Pflanzen und ihre typischen Inhaltsstoffe. Sie erfahren welche Teile der Pflanzen Sie essen können und bekommen Tipps für das Sammeln, Aufbewahren und Zubereiten. Ziehen Sie für Wald und Wiese geeignete Schuhe und wettergerechte Kleidung an.
Sie finden eine Karte mit dem genauen Treffpunkt auf http://www.derwildeweg.de/Spaziergänge. Denken Sie an feste Schuhe und wettergerechte Kleidung.

Dieser Spaziergang ist barrierefrei.
Kosten: 12 € pro Person
Zeit: 10:00 – 13:00
Teilnehmer: 6-20
Anmeldung: Bitte melden Sie sich bei der KEB Regensburg Stadt an.
FAMILIENBILDUNG, Tel. 597-2253. Im August ist die Geschäftsstelle geschlossen. Dann melden Sie sich bitte direkt bei mir an unter info@derwildeweg.de oder 0179-5983086 (eher nachmittags/abends)
Anmeldung über die Webseite der KEB
Treffpunkt: Allmeind in der Minervastraße 1, 93055 Regensburg-Burgweinting , Haltestelle Bus Nr. 7
Koordinaten für Ihr Navi 48.990784, 12.131426

Auf dem Bild: eine schöne Mutation des Indischen Springkrautes

Mittwoch 13. September – Wilde Stadt. Donauauen am Schwabelweiser Weg

Natternkopf
Am Ufer der Donau, auf saftigen Wiesen und am Rande der Auwälder wächst eine Vielzahl an essbaren Wildpflanzen. Lernen Sie auf unserem Weg einige dieser wunderbaren Pflanzen kennen, die uns so viele wichtige Inhaltsstoffe für unsere gesunde Ernährung bieten.
Freuen Sie sich auf einen entspannenden und bereichernden Spaziergang in den Feierabend. Ziehen Sie für Wald und Wiese geeignete Schuhe und wettergerechte Kleidung an.
Kosten: 8 € pro Person
Zeit: 17:00 – 19:00
Teilnehmer: 6-20
Anmeldung: Bitte melden Sie sich bei der KEB Regensburg Stadt an.
FAMILIENBILDUNG, Tel. 597-2253. Im August ist die Geschäftsstelle geschlossen. Dann melden Sie sich bitte direkt bei mir an unter info@derwildeweg.de oder 0179-5983086 (eher nachmittags/abends)
Anmeldung über die Webseite der KEB
Treffpunkt: Kooperation mit dem Biomarkt Neuhoff. Darum treffen wir uns im Biomarkt Neuhoff im Donaueinkaufszentrum, Weichserweg 5
Koordinaten für Ihr Navi: 49.026571, 12.116837

Auf dem Bild: Blattrosette des Natternkopfes

 

Sonntag 1. Oktober – Essbare Wildpflanzen im Herbst

Berberitze

Wir gehen gemeinsam durch das schöne Gebiet um den Aschacher Graben bei Lorenzen. Auf der weitläufigen Wiese mit Trocken- und Feuchtbereichen, an den Waldrändern und im Wald wachsen viele unterschiedliche essbare Wildpflanzen, Wildobststräucher und Bäume.
Der Herbst ist die Zeit der Eicheln und Bucheckern, es gibt Weißdornfrüchte und Berberitzen. Viele Pflanzen wie die Wegeriche oder der Wiesenbärenklau tragen nun nahrhafte und aromatische Samen. Löwenzahn, Disteln, Große Klette und wilde Pastinake haben schmackhafte Wurzeln gebildet und viele wertvolle Nährstoffe und Schutzstoffe darin gespeichert. Aber auch saftiges Grün ist noch reichlich zu finden.
Lassen Sie sich von der Vielfalt der essbaren Wildpflanzen im Herbst begeistern. Hier kann gesammelt werden. Ziehen Sie für Wald und Wiese geeignete Schuhe und wettergerechte Kleidung an.

Kosten: 15 €
Zeit: 10:00 – 13:00
Teilnehmer: 6-20
Anmeldung über die Webseite der vhs Regensburger Land ab September möglich
Treffpunkt: Forsthaus Ziegelhütte. Fahren Sie in nördliche Richtung stadtauswärts durch Lappersdorf, Pielmühle und dann hinter Lorenzen links Richtung Kallmünz. Die erste Abzweigung rechts führt nach Ziegelhütte. Dort treffen wir uns beim Forsthaus. Koordinaten für Ihr Navi: 449.078274, 12.085297
Auf dem Bild: Berberitzen

Samstag 7. Oktober – Essbare Wildpflanzen im Herbst-

AUSGEBUCHT-Warteliste möglich

Weißdorn

Sie lernen auf unserem Spaziergang durch den ehemaligen Truppenübungsplatz bei Oberhinkofen viele essbare Wildpflanzen des Herbstes kennen. Der Oktober ist die Zeit der Früchte, wie Eicheln und Bucheckern, Weißdorn und Hagebutten. Viele Pflanzen wie die Wegeriche oder der Wiesenbärenklau tragen nun nahrhafte und aromatische Samen. Löwenzahn, Disteln, Große Klette und wilde Pastinake haben schmackhafte Wurzeln gebildet und viele wertvolle Nährstoffe und Schutzstoffe darin gespeichert. Aber auch saftiges Grün ist noch reichlich zu finden.

Sie erfahren welche Teile die Pflanzen Sie jetzt und im gesamten Jahresverlauf ernten können und welche wertvollen Inhaltsstoffe in den Pflanzen stecken. Natürlich gebe ich Ihnen auch Praxistipps für Ernte und Zubereitung.
Lassen Sie sich von der Vielfalt der essbaren Wildpflanzen im Herbst begeistern und bringen Sie Behälter zum Sammeln mit. Ziehen Sie für Wald und Wiese geeignete Schuhe und wettergerechte Kleidung an.

Kosten: 12 € pro Person
Zeit: 14:00 – 17:00
Teilnehmer: 6-20
Anmeldung: Bitte melden Sie sich ab September 2017 bei der vhs der Stadt Regensburg an. 0941/5072433.
Anmeldung über die Webseite der vhs
Treffpunkt: Hauptstraße Oberhinkhofen, erster Parkplatz südlich Richtung Wolkering.

Koordinaten für Ihr Navi 48.949488, 12.134944

 

Auf dem Bild: Weißdorn-Früchte

Merken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s