Wildkräuter-Wanderungen bis Februar 2022

 

Sonntag 8. August – Essbare Wildpflanzen im Sommer – Schwabelweis

Wir machen einen Spaziergang im Sandfrauenpark am Keilsteiner Hang. Hier wachsen entlang des Neubaugebietes üppige Sommerwiesen mit einer großen Vielfalt an Wildpflanzen. Uns begegnen neben vielen anderen Wilde Möhre, Schafgarbe, Wiesensalbei und die Wilde Pastinake. Auf  Rand- und Brachflächen haben sich Ackerwildkräuter und Pionierpflanzen wie der Weiße Gänsefuß, der Raue Fuchsschwanz, der Ackersenf und der Sommer-Portulak angesiedelt. Freuen Sie sich auf eine reiche Vielfalt an Sommer-Wildkräutern.

Auf unserem Spaziergang mache ich Sie mit den wilden Pflanzen vertraut, zeige Ihnen die wichtigsten  Merkmale für das sichere Bestimmen und Unterscheiden von ähnlichen giftigen Pflanzen. Sie erfahren welche Teile der Pflanzen Sie essen können, welches ihre typischen Inhaltsstoffe sind und ich gebe Ihnen Tipps für das Sammeln und Zubereiten.

Ziehen Sie geeignete Schuhe und wettergerechte Kleidung an. 
Kosten: 15 €
Zeit: 10:00-12:30
Anmeldung: Bitte melden Sie sich über die Webseite der vhs Regensburger Land an  09401/52550 oder online – erst bei Programmstart!
Treffpunkt: Schwabelweis, Michelerstraße 2

Donnerstag 12. August – Essbare Wildkräuter im Sommer – Wildkräuterspaziergang am Prüfeninger Schloß

Rund um das Schloß Prüfening kann man wunderbar spazierengehen und eine große Vielfalt an Pflanzen entdecken. Ich zeige Ihnen die essbaren Wildpflanzen, die hier am Wegesrand, im Wald und den Äckern wachsen. Sie erfahren welche wertvollen Inhaltsstoffe in den Pflanzenstecken und welche Teile die Pflanzen Sie jetzt ernten können und. Natürlich gebe ich Ihnen auch Praxistipps für die Aufbewahrung und Zubereitung.

Lassen Sie sich von der Vielfalt der essbaren Wildpflanzen begeistern. Ziehen sie wettergerechte Kleidung und feste Schuhe an und bringen sie ein Sammelgefäß mit.

Kosten: 12 €
Zeit:
17:30-19:00

Anmeldung: über die Webseite der vhs der Stadt Regensburg oder telefonisch 0941 507-2433

Treffpunkt:  Parkplatz Prüfeninger Schloßstrasse 75

Mittwoch 18. August – Essbare Wildpflanzen im Sommer – Wildkräuterspaziergang am Aubach in Burgweinting

 Am Aubach in Burgweinting kann man wunderbar spazierengehen und eine große Vielfalt an Pflanzen entdecken. Ich zeige Ihnen die essbaren Wildpflanzen, die hier im Bach, am Bachufer, am Wegesrand und in den weitläufigen Wiesen wachsen. Sie erfahren welche wertvollen Inhaltsstoffe in den Pflanzen stecken und welche Teile die Pflanzen Sie jetzt ernten können. Natürlich gebe ich Ihnen auch Praxistipps für die Aufbewahrung und Zubereitung.

Lassen Sie sich von der Vielfalt der essbaren Wildpflanzen begeistern. Ziehen sie wettergerechte Kleidung und feste Schuhe an und bringen sie ein Sammelgefäß mit.

Kosten: 12 €
Zeit:
17:30-19:00
Treffpunkt: Burgweinting, Islinger Weg 1, Am Backhäusl

Anmeldung: über die Webseite der vhs Regensburg Stadt oder telefonisch 0941 507-2433

Dienstag 24. August – Essbare Wildkräuter im Sommer – Wildkräuterspaziergang am Donauufer

An der Donau mitten in der Stadt kann man wunderbar spazierengehen und eine große Vielfalt an Pflanzen entdecken. Ich zeige Ihnen die essbaren Wildpflanzen, die hier am Donauufer, im Auwald und den saftigen Wiesen wachsen. Sie erfahren welche wertvollen Inhaltsstoffe in den Pflanzen stecken und welche Teile die Pflanzen Sie jetzt ernten können. Natürlich gebe ich Ihnen auch Praxistipps für die Aufbewahrung und Zubereitung.

Lassen Sie sich von der Vielfalt der essbaren Wildpflanzen begeistern. Ziehen sie wettergerechte Kleidung und feste Schuhe an und bringen sie ein Sammelgefäß mit.

Treffpunkt: Weichser Damm (= Gärtnerstrasse 1A)
Kosten: 12 €
Zeit:
17:30-19:00
Anmeldung: über die Webseite der vhs der Stadt Regensburg oder telefonisch 0941 507-2433

Samstag 28. August- Essbare Wildkräuter im Sommer – Aubach bei Burgweinting

Im Gebiet am Aubach in Burgweinting wechseln sich artenreiche Wiesen mit Bachufern und Feuchtgebieten ab. Ebenso vielfältig wie die Landschaft sind die essbaren Wildpflanzen, die hier wachsen.
Der August ist die Zeit der späten Sommerblüten und der Samen. Springkraut, Malve und Wiesensalbei stehen in später Blüte und tragen auch schon Samen. Eine Besonderheit ist hier das Bittere Schaumkraut, eine wilde Kresse, die sich im Aubach zusammen mit der Bachbunge ausbreitet.
Auf unserem Spaziergang mache ich Sie mit den wilden Pflanzen vertraut, zeige Ihnen die wichtigsten  Merkmale für das sichere Bestimmen und Unterscheiden von ähnlichen giftigen Pflanzen. Sie erfahren welche Teile der Pflanzen Sie essen können, welches ihre typischen Inhaltsstoffe sind und ich gebe Ihnen Tipps für das Sammeln und Zubereiten.
Ziehen Sie für Wald und Wiese geeignete Schuhe und wettergerechte Kleidung an.

Kosten: 15 €
Zeit: 16:00 – 18:30
Anmeldung: über die Webseite der vhs Regensburger Land oder telefonisch 0941 507-2433
Treffpunkt: Burgweinting, Islinger Weg am Backofenhäusl 

Montag 30. August – Essbare Wildpflanzen im Sommer – Wildkräuterwanderung an der Donau

An der Donau mitten in der Stadt kann man wunderbar spazierengehen und eine große Vielfalt an Pflanzen entdecken. Ich zeige Ihnen die essbaren Wildpflanzen, die hier am Donauufer, am Wegesrand und den saftigenWiesen wachsen. Sie erfahren welche wertvollen Inhaltsstoffe in den Pflanzen stecken und welche Teile die Pflanzen Sie jetzt ernten können und. Natürlich gebe ich Ihnen auch Praxistipps für die Aufbewahrung und Zubereitung.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich über die vhs Regensburger Land an  09401/52550 oder online – erst bei Programmstart!
Kosten: 12 €
Zeit:
17:30-19:00
Anmeldung: über die Webseite de vhs der Stadt Regensburg oder telefonisch 0941 507-2433
Treffpunkt: Grieser Steg, 93059 Regensburg


In Planung …. Anmeldung möglich sobald die Volkshochschulen der Stadt Regensburg und Regensburger Land mit ihrem Herbst-Winter-Programm starten

Samstag 9. Oktober – Essbare Wildpflanzen im Herbst – Aschacher Graben

Wir gehen gemeinsam durch das schöne Gebiet um den Aschacher Graben bei Lorenzen. Auf der weitläufigen Wiese mit Trocken- und Feuchtbereichen, an den Waldrändern und im Wald wachsen viele unterschiedliche essbare Wildpflanzen, Wildobststräucher und Bäume.
Der Herbst ist die Zeit der Eicheln und Bucheckern, es gibt Weißdornfrüchte und Berberitzen. Viele Pflanzen wie die Wegeriche oder der Wiesenbärenklau tragen nocch nahrhafte und aromatische Samen. Löwenzahn, Disteln, Große Klette und wilde Pastinake haben schmackhafte Wurzeln gebildet, die viele wertvolle Nährstoffen und Schutzstoffe enthalten.  Aber auch saftiges Grün ist im Oktober noch reichlich zu finden.
Auf unserem Spaziergang mache ich Sie mit den wilden Pflanzen vertraut, zeige Ihnen die wichtigsten  Merkmale für das sichere Bestimmen und Unterscheiden von ähnlichen giftigen Pflanzen. Sie erfahren welche Teile der Pflanzen Sie essen können, welches ihre typischen Inhaltsstoffe sind und ich gebe Ihnen Tipps für das Sammeln und Zubereiten.
Ziehen Sie für Wald und Wiese geeignete Schuhe und wettergerechte Kleidung an.

Kosten: 15 €
Zeit: 14:00 – 16:30
Anmeldung: Bitte melden Sie sich über die vhs Regensburger Land an  09401/52550 oder online – erst bei Programmstart
Treffpunkt: Lappersdorf Ziegelhütte, Forsthaus

Sonntag 17. Oktober – Wilde Kräuter, Früchte und Wurzeln im Herbst – Oberhinkofen

Wir gehen gemeinsam durch das Flora-Fauna-Habitat bei Oberhinkofen. Auf weitläufigen Wiesen, an Waldrändern und im Wald wachsen hier viele unterschiedliche Wildpflanzen. Der Oktober ist die Zeit der Früchte, wie Eicheln und Bucheckern, Weißdorn und Hagebutten. Löwenzahn, Disteln, Große Klette und Wilde Pastinake haben schmackhafte Wurzeln gebildet und viele wertvolle Nährstoffe und Schutzstoffe darin gespeichert. Aber auch saftiges Grün ist noch reichlich zu finden. Lassen Sie sich von der Vielfalt der essbaren Wildpflanzen im Herbst begeistern. Auf dem Spaziergang mache ich Sie mit den wilden Pflanzen vertraut und zeige Ihnen die wichtigsten Merkmale für das sichere Bestimmen und das Unterscheiden von ähnlichen giftigen Pflanzen. Sie erfahren welche Teile der Pflanzen Sie essen können, welches ihre typischen Inhaltsstoffe sind und ich gebe Ihnen Tipps für das Sammeln und Zubereiten. Ziehen Sie für Wald und Wiese geeignete Schuhe und wettergerechte Kleidung an.

Kosten: 15 € pro Person
Zeit: 10:00 – 12:30
Teilnehmer: 8-20
Anmeldung: über die Webseite der vhs Regensburger Land oder telefonisch 0941 507-2433
Treffpunkt: Hauptstraße Oberhinkhofen, erster Parkplatz südlich vom Sportplatz Richtung Wolkering/Gebelkofen.

Sonntag 24. Oktober- Wilde Kräuter, Früchte und Wurzeln im Spätherbst – Tegernheim

Der Spätherbst ist Wurzelzeit. Die schmackhaften Wurzeln von Löwenzahn, Nachtkerze, Große Klette und wilde Pastinake sind erntereif. Sie stecken voller wertvollerNährstoffe und Schutzstoffe, die unser Ernährung bereichern. Goldnessel, Knoblauchsrauke, Rainkohl und Taubnesseln versorgen uns  mit frischen Grün und die Hecken tragen vitraminreiche Früche wie Hagebutten oder Schlehen.

Auf unserem Spaziergang mache ich Sie mit den wilden Pflanzen vertraut, zeige Ihnen die wichtigsten  Merkmale für das sichere Bestimmen und Unterscheiden von ähnlichen giftigen Pflanzen. Sie erfahren welche Teile der Pflanzen Sie essen können, welches ihre typischen Inhaltsstoffe sind und ich gebe Ihnen Tipps für das Sammeln und Zubereiten.
Ziehen Sie für Wald und Wiese geeignete Schuhe und wettergerechte Kleidung an.

Kosten: 15 € 
Zeit: 10:00 – 12:30
Anmeldung: Bitte melden Sie sich über die vhs Regensburger Land an 09401/52550 oder online – erst bei Programmstart
Treffpunkt: Tegernheim, Infopunkt Geopfad, Tegernheimer Keller Strasse
RVV-Buslinie 5

Samstag 10. November – Wilde Kräuter, Früchte und Wurzeln im Spätherbst

Auf unserer Wanderung durch Wald und Wiesen rund um den Aubach bei Burgweinting lernen Sie den Reichtum der essbaren Wildpflanzen im Herbst kennen.
Der Spätherbst ist die Zeit der Wurzelernte. Löwenzahn, Disteln, Nachtkerzen und wilde Pastinake haben schmackhafte Wurzeln, die viele wertvolle Nährstoffe und Schutzstoffe enthalten. Aber auch frisches Grün kann man im November noch ernten. So haben Goldnessel, Knoblauchsrauke, Rainkohl und Vogelmiere immer noch grüne Blätter. Die späten Früchte, wie Schlehe und Hagebutten schmecken erst nach dem ersten Frost richtig gut. Sie sehen, der wilde Tisch ist im November noch üppig gedeckt. Lassen Sie sich von der Vielfalt der essbaren Wildpflanzen im Spätherbst begeistern.

Kosten: 15 € pro Person
Zeit:13:00 – 15:30
Teilnehmer: 6-20
Anmeldung: über die Webseite der vhs Regensburger Land oder telefonisch 0941 507-2433
Treffpunkt: Burgweinting,  Allmeind in der Minervastraße 1, Bushaltestelle

Samstag 12. Februar 2022 – Essbare Wildpflanzen im Winter – Prüfening

Rund um das Prüfeninger Schloß wächst und gedeiht die wilde Natur. An den Wegen und Feldrändern, im Wald und auf Brachen können Sie eine große Vielfalt von essbaren Wildpflanzen kennenlernen, die uns im Winter mit Nährstoffen versorgen. Es gibt hier in milden Wintern Wegmalve und Wegrauke, Vogelmiere und Purpur-Taubnessel, die grünen Rosetten von Mohn und Hirtentäschel. An schneefreien Tagen sind Sie eine willkommene Bereicherung für Suppen, Salate und andere feine Wildpflanzen-Gerichte. Bei aufgetautem Boden können nahrhafte Wurzeln z. B. von Löwenzahn, Nachtkerze, Knoblauchsrauke oder der Wilden Möhre geerntet werden. Trockene Blütenstände zeigen uns, wo wir im kommenden Jahr von der Großen Klette, dem Wiesen-Bärenklau oder der kanadische Goldrute ernten können.
Sie lernen auf unserem Spaziergang viele essbare Wildpflanzen in Ihrem Winterkleid kennen. Sie erfahren welche Teile die Pflanzen Sie im Jahresverlauf ernten können und welche wertvollen Inhaltsstoffe in den Pflanzen stecken. Natürlich gebe ich Ihnen auch Praxistipps für Ernte und Zubereitung.
Denken Sie an feste Schuhe und wettergerechte Kleidung.

Kosten: 15 € pro Person
Zeit: 13:00 – 15:30
Teilnehmer: 6-20
Anmeldung: über die Webseite der vhs Regensburger Land oder telefonisch 0941 507-2433
Treffpunkt: Regensburg, Prüfeninger Schlossgarten, Prüfeninger Schloßstraße 75

Sonntag 6. Februar – Essbare Wildpflanzen im Winter – Aubach bei Burgweinting

Im Weintinger Hölzl, dem Gebiet um den Aubach in Burgweinting, wechseln sich artenreiche Wiesen ab mit Auwald, Bachufern und Feuchtgebieten. Auch im Winter gibt es hier viele essbare Wildpflanzen. Vogelmiere, Labkraut, Knoblauchsrauke, Goldnessel und Taubnessel überwintern mit grünen Blättern. An schneefreien Tagen sind Sie eine willkommene Bereicherung für grüne Smoothies, Salat, Suppen und andere feine Wildpflanzen-Gerichte. Trockene Blütenstände zeigen uns, wo wir im kommenden Jahr von der Großen Klette, dem Bärenklau oder der kanadische Goldrute ernten können.
Sie lernen auf unserem Spaziergang viele essbare Wildpflanzen in ihrem Winterkleid kennen. Sie erfahren welche Teile die Pflanzen Sie im Jahresverlauf ernten können und welche wertvollen Inhaltsstoffe in den Pflanzen stecken. Natürlich gebe ich Ihnen auch Praxistipps für Ernte und Zubereitung. Ziehen Sie für Wald und Wiese geeignete und wettergerechte Kleidung an

Kosten: 15 €
Zeit: 13:00-15:30
Anmeldung: Bitte melden Sie sich über die vhs Regensburger Land an  09401/52550 oder online – erst bei Programmstart
Treffpunkt: Allmeind in der Minervastraße 1, 93055 Regensburg-Burgweinting , Bushaltestelle


In 2021 bereits stattgefunden

Sonntag 20. Juni – Essbare Wildpflanzen im Hochsommer – Schloß Prüfening – ausgebucht

Der Juni ist die Zeit der Sommerblüte. Die weißen Blüten von Wilder Möhre und Schafgarbe, die rosanen zarten Blütenköpfe der Moschusmalven und das unvergleichliche Rot des Klatschmohn prägen das Bild der Wiesen und Wegränder. Sie alle zählen zu den essbaren Wildpflanzen und bereichern unseren Speiseplan im Sommer mit ihren Blüten. Für den Wiesensalbei ist die erste Hauptblüte schon vorbei und seine Samen reifen heran. Sie kann man wie die Samen des verwandten Spanischen Salbeis verwenden, die man unter dem „Chia-Samen“ kaufen kann. Der Sommer ist auch die Erntezeit für die zwei ergiebigsten „Spinatpflanzen“ unter den Wilden, den Weißen Gänsefuß und den Fuchsschwanz.
Sie erfahren auf unserer kleinen Wanderung, wie sie die Pflanzen sicher erkennen, welche giftigen Verwechsler es gibt, welche Teile der Pflanzen Sie essen können und natürlich bekommen Sie Tipps für das Sammeln, Aufbewahren und Zubereiten.
Ziehen Sie an feste warme Schuhe und wettergerechte Kleidung an.

Kosten: 15 €
Zeit: 16:00 – 18:30
Anmeldung: über die Webseite der vhs der Stadt Regensburg oder telefonisch 0941 507-2433 
Treffpunkt: Prüfeninger Schloßstrasse 75

Montag 5. Juli – Wildkräuter in der Stadt. Abendspaziergang im Königswiesenpark – Ausgebucht. Melden Sie sich zu einem der nächsten Termine an.

Der Königswiesenpark ist die grüne Lunge im Stadtsüden. Hier wächst eine Vielzahl von essbaren Wildkräutern. Lernen Sie auf unserem Spaziergang einige dieser schmackhaften Pflanzen kennen, die uns so viele wichtige Inhaltsstoffe für unsere gesunde Ernährung bieten.
Freuen Sie sich auf einen entspannenden und bereichernden Spaziergang in den Feierabend. Ziehen Sie für Wald und Wiese geeignete Schuhe an.

Kosten: 12 €
Zeit: 17:30-19:00
Anmeldung: über die Webseite der vhs der Stadt Regensburg oder telefonisch 0941 507-2433 
Treffpunkt: BIC im KÖWE bei der Stadtteilbücherei Süd, Dr.-Gesslerstrasse 45, Regensburg

—————————————————————————————————————–

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s