Indisch inspirierte Kürbis-Hagebutten-Suppe

Kürbis-Hagebutten-SuppeEs ist Kürbiszeit. Und es ist Hagebuttenzeit. Was bietet sich da mehr an, als die Beiden in einer  scharf-süßen Suppe zu vereinen.

1 EL Ghee |1/2 TL ganzen Kreuzkümmel | Samen aus 2 Kardamomkapsel |  1/4 TL Korianderkörner | 1/4 TL braune Senfkörner| 1/4 TL gemahlene Kurkuma |1/4 TL Rosenpaprikapulver  | gemahlener Zimt | nach Geschmack Chilipulver | 1 Zwiebel | 2 Knoblauchzehen|  etwa 1 cm frischen Ingwer | etwa 1 cm Kurkumawurzel | 1 säuerlicher Apfel  | 2 EL Tomatenmark | Salz | etwas Zucker | 1/2-3/4 l Wasser  | ca. 500 gr Hokkaido-Kürbis | Hagemuttenmarmelade | Joghurt.

Ghee erhitzen. Die ganzen Gewürze dazugeben, rösten bis die Senfkörner zu springen beginnen.
Die gemahlenen Gewürze dazugeben, sehr kurz anrösten, sie dürfen nicht verbrennen.
Fein geschnittenen Ingwer, Kurkuma und Knoblauch dazugeben.
Kurz anrösten und dann die feinwürfelige Zwiebel dazugeben. Kurz danach den fein gewürfelten Apfel.
Wenige Minuten anbraten, dann das Tomatenmark dazugeben. Alles zusammen wenige Minuten anrösten.
Mit Wasser aufgießen, salzen, zuckern und dann den gewürfelten Kürbis dazu geben.
Ca 20-30 min köcheln lassen. Pürieren, abschmecken. Auf die Teller geben.

Je einen Streifen Joghurt und Hagebuttenmarmelade von der Mitte nach außen dazu geben, mit einem Löffelstiel kreisförmig „verziehen“. Bitte schickt mir Bilder von Euren Kunstwerken, die veröffentliche ich dann hier :-).

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s