Heidelbeere

Heidelbeer-Muffins

Heidelbeer-Joghurt-Muffins. Klein, blau, lecker

Es ist Heidelbeerzeit. In Nadelwäldern ist die leckere wilde Frucht mit der typischen blauen Farbe zu finden, denn sie braucht sauren Boden. Dunkelblau leuchtet sie unter den satt grünen Blättern hervor.  In diesem Jahr, in dem es zu wenig geregnet hat, ist es noch ein wenig mühsamer als sonst die leckeren Beerchen zu pflücken, denn sie wachsen nicht so dicht und sind recht klein. Aber der Aufwand lohnt sich, denn der Geschmack ist einzigartig und die wilden Heidelbeeren, die auf dem Waldboden wachsen und nicht im Eimer, wie die Kulturheidelbeeren, sind reich an wertvollen Inhaltsstoffen, die uns helfen unsere Gesundheit zu erhalten.

Heidelbeeren, lat. Vaccinium myrtillus, enthalten B- und C-Vitamine, Pektin, Zucker und Gerbstoffe und die Spurenelementen Mangan und vor allem Chrom. (mehr …)

Advertisements
Flußlauf

Neue wilde Wege für Wildpflanzen-Wanderungen

Die Wildpflanzen-Saison ist voll im Gange, da muss ich auch schon an das nächste Programm ab August denken. In den letzten 2 Monaten hat sich gezeigt, dass es ein sehr großes Interesse an Wildpflanzen-Spaziergängen gibt. Darum werde ich mehr Spaziergänge, mit ca. 2-3 Stunden,  und Wanderungen mit etwa 4-5 Stunden anbieten. Dafür bin ich im Moment auf der Suche nach Wegen in schönen Landschaften, die viele verschiedenen Wildpflanzen bieten und wo man auch sammeln kann. Denn einige der Spaziergänge möchte ich mit anschließendem gemeinsamen Kochen kombinieren.

Heute habe ich im östlichen Umland schon ein wunderbares Tal mit einem kleinen Flüsschen gefunden (Wo, wird noch nicht verraten). Eine unglaubliche Vielfalt an essbaren Pflanzen war dort zu finden. Taubnessel und Goldnessel, Heidelbeere und Frühlings-Platterbse, Schlangenknöterich und Bittere Kresse, Wiesenschaumkraut und Sauerampfer, Sauerklee und Feldsalat, die ersten saftigen Buchenblättchen, und , und, und… . Von den für uns giftigen Pflanzen habe ich den Sumpf-Schachtelhalm, die  ersten Maiglöckchen und die  Sumpfdotterblume gefunden. Hier ein paar Bilder zum „Appetit“ machen auf einen Wildpflanzen-Spaziergang in dieser wunderbaren Vielfalt.